Alle Beiträge von JKCarl

Morgelgeschichten

Morgelgeschichten – Die Abenteuer des Waldkoboldes MORGEL und seiner Freunde

Tauche ein in eine sagenumwobene und phantastische Welt am Rande des Thüringer Waldes und lese über die Abenteuer des Waldkoboldes Munk Orgu-Telas, auch Morgel genannt, und seiner Freunde. Schon seit vielen hundert Jahren wohnen diese rund um die „Hohe Wurzel“, welche oberhalb des märchenhaft gelegenen „Komstkochteich“ liegt. Zusammen sorgen sie in Wald und Flur zwischen „Kahle Hardt“, „Finstere Tanne“, „Ölberg“ und „Lauchaer Höhe“ für Ruhe, Ordnung und so manche rätselhafte Stimmung.

Innerhalb dieser glücklichen Gemeinschaft scheint die Zeit still zu stehen, denn alle im Umkreis des Koboldes lebenden Tiere und Pflanzen sind unsterblich. Dieser besondere Umstand ändert sich nur, wenn man sich aus diesem Gebiet entfernt und so die Gemeinschaft verlässt.

Munk Orgu-Telas, auch Morgel genannt, ist ein Naturgeist mit magischen Kräften und elbischen Wurzeln. Er hat ein friedfertiges Wesen, ist fleißig und klug.

Morgel am Komstkochteich

Band 1: Morgel am Komstkochteich

Autor: Jens K. Carl
Erscheinungsdatum: 26. Juni 2017
Für Kinder ab 3 Jahren zum Vorlesen.
Für Kinder ab 7 Jahren zum Selberlesen.

Das Leben hier am Komstkochteich ist das Allerschönste auf der Welt, finden alle Tiere und Pflanzen, die hier wohnen. Alle sind glücklich und zufrieden. Die Gemeinschaft ist füreinander da.

Die Geschichten erzählen vom Alltag des Waldkoboldes Morgel und seiner Freunde und beschreiben das Zusammenleben mit den Menschen, die sich im Laufe der Zeit rund um den Wald angesiedelt haben und hier zu Hause sind. Mal sind die Abenteuer spannend, mal verrückt, alltäglich, nachdenklich, komisch oder magisch. Es wird gegessen, gespielt, gelernt, gearbeitet und manchmal, wenn notwendig auch gezaubert. Mal sind die Geschichten wahr, mal sagenumwoben.

Aufruf:

Social-Media-Buttons:

Geh-in-den-Park-Tag am ersten Samstag im Juli

Ich besuche des Öfteren die Parks in meiner unmittelbaren Umgebung. Dazu benötige ich nicht unbedingt einen Aktionstag, bin aber froh darüber, dass es einen solchen tatsächlich gibt.

Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Beitrag von Sven Giese aus Bonn zu diesem jährlich stattfindenden Aktionstag auf Kuriose-Feiertage.DE.

JKCarl_Botanischer_Garten_Hohenheim_02

Gartenanlage der Universität Hohenheim in Stuttgart-Hohenheim

JKCarl_Botanischer_Garten_Hohenheim_01

Botanischer Garten in Stuttgart-Hohenheim/Plieningen

JKCarl_Hoehenpark_Killesberg_01

Parkanlage in Stuttgart-Nord

JKCarl_Hoehenpark_Killesberg_02

Dahlienausstellung im Höhenpark Killesberg

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Tag der Kamera am 29. Juni

Kameras (Fotoapparat) sind aus unserem Leben und Arbeiten nicht mehr wegzudenken. Als fotografisches Hilfsmittel hat die Kamera weltweit seine Daseinsberechtigung in der Freizeit und im Beruf gefunden.

Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Beitrag von Sven Giese aus Bonn zu diesem jährlich stattfindenden Aktionstag auf Kuriose-Feiertage.DE.

JKCarl_Kamera_01

Kamera mit Kameratasche

JKCarl_Kamera_02

Kamera mit Kameratasche

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Tag der Naturfotografie am 15. Juni

Der Tag der Naturfotografie wird seit 2006 jeweils am 15. Juni in den USA gefeiert. Ich sehe keinen Grund, dies nicht auch hier in Deutschland zu tun. Viel Spaß bei der Motivsuche.

Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Beitrag von Sven Giese aus Bonn zu diesem jährlich stattfindenden Aktionstag auf Kuriose-Feiertage.DE.

JKCarl_Rosen_im_Herbst

Botanik (Rose)

JKCarl_Entenflug

Tierreich (Stockente)

JKCarl_Landschaft_01

Landschaft (Tümpel)

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Weltweiter Tag der Lochkamera-Fotografie am letzten Samstag im April

Die Lochkamera gehört zu den ältesten fotografischen Hilfsmitteln. Das linsenlose Fotografieren konnte mit nahezu jedem Hohlkörper durchgeführt werden.

„Das linsenlose Fotografieren hat eine besondere Atmosphäre, die mit Hingabe zu tun hat. Und diese braucht Zeit. Vergessen Sie den Schnappschuss, es kann mehrere Minuten dauern, bis der Film (oder das Fotopapier) vollständig belichtet ist. Während wir uns beim alltäglichen Fotografieren daran gewohnt haben, die fotografierten Orte erst zuhause am Bildschirm anzusehen, verlangt uns das Fotografieren mit der Lochkamera schon etwas mehr Geduld ab. Die Wahl des Motives bekommt etwas Meditatives, Unwiederholbares.“
(Quelle: Pressemitteilung zum Worldwide Pinhole Photography Day 2012)

Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Beitrag von Sven Giese aus Bonn zu diesem jährlich stattfindenden Aktionstag auf Kuriose-Feiertage.DE.

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Internationaler Tag des Taschenrechners am 01. April

Taschenrechner sind aus unserem Leben und Arbeiten nicht mehr wegzudenken. Als rechnerisches Hilfsmittel hat der Taschenrechner zunehmend weltweit seine Daseinsberechtigung am Arbeitsplatz, in der Schule und auch in der Freizeit gefunden. Es ist an der Zeit, dem Taschenrechner den Stellenwert in unserer Gesellschaft zu geben, den er verdient.

Aus diesem Grund haben Frank Schumann und ich diesen Internationalen Tag des Taschenrechners als Aktionstag jeweils zum 01. April im Rahmen des „Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag„, welcher jeweils am 26. März. gefeiert wird, ins Leben gerufen.

Es handelt sich hierbei nicht um einen Aprilscherz. Den 01. April haben wir ausgewählt, weil lt. Wikipedia an diesem Tag nur ein weiterer Brauchtumstag gefeiert wird. Wir halten dieses Datum für neutral, da es unserer Meinung nach keinen Hersteller bevorzugt oder übervorteilt und auch allgemein den Nutzern gerecht wird. Der Aktionstag wurde erstamls im Jahr 2015 gefeiert.

Einzelnachweise und Aktionen:

  • Bekanntmachung: Internationaler Tag des Taschenrechners auf Kuriose-Feiertage.DE
  • Information zum Mitbegründer Frank Schumann auf FSchumann.COM
  • International Pocket Calculator Day / Internationaler Tag des Taschenrechners auf Facebook.COM
    HP_IPCD_Follow_me

FB_IPCD_skurriler_Beitrag

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Schnappschuss der Woche – 2016

2016

Galerie — / Bilder KW — bis KW —

Galerie im Aufbau.

Der Begriff der Schnappschussfotografie bezieht sich in der Fotografie auf eine weite Palette von Arbeiten, die sich mit der Darstellung von Motiven ohne gesondertes vorheriges Arrangement sowie offensichtlicher Spontaneität auseinandersetzen. Mehr über Schnappschüsse auf Wikipedia.


<<  2015     –     2017  >>

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Hurra, Panoramafreiheit bleibt!

Die Panoramafreiheit bleibt in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern erhalten. Das EU-Parlament lehnt die Einschränkung der Panoramafreiheit ab.

Ein Bericht zur Entscheidung können Sie bei heute.de nachlesen.

Worum es eigentlich ging, können Sie bei der Initiative für die Panoramafreiheit auf Wikipedia.ORG nachlesen.

Mehr über das Thema Panoramafreiheit auf Wikipedia.ORG.

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Rosen

Impressionen von Rosenblüten

Galerie 99 / Bilder 1 bis 24

Die Rosen (Rosa) sind die namensgebende Pflanzengattung der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst je nach Auffassung zwischen 100 und 250 Arten. Diese bilden durch ihre typischen Merkmale Stacheln, Hagebutten und unpaarig gefiederte Blätter eine sehr gut abgegrenzte Gattung. Mehr über Kaiserkronen auf Wikipedia.

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons:

Fotowettbewerb: Wiki Loves Earth 2015

Heute endet der Fotowettbewerb Wiki Loves Earth, an dem ich mit drei Bildern teilgenommen habe.

Leider habe ich keinen der Top 100 Plätze erzielen können. Es hat trotzdessen Spass gemacht.

Wiki_Loves_Earth_2015Unteres Feuerbachtal in Stuttgart-Mühlhausen

Wiki_Loves_Earth_2015Unteres Feuerbachtal in Stuttgart-Mühlhausen

Wiki_Loves_Earth_2015Unteres Feuerbachtal in Stuttgart-Mühlhausen

Dieses Jahr haben sich 26 Länder am Wettbewerb beteiligt, insgesamt wurden dabei 108.444 Bilder hochgeladen. Aus Deutschland kamen 14.115 Fotos, was einem Anteil von 13 % entspricht. Sehr erfreulich ist die hohe Zahl von 1000 Teilnehmern allein beim deutschen Wettbewerb. Einen Überblick findest du auf unserer Ergebnisseite.

Die deutsche Jury hat Ende Juni auf einer Sitzung in Fulda die deutschen Top100 und die Preisträger ausgewählt. Eine Entscheidung der internationalen Jury wird noch im Juli erwartet.

Meine Fotos sind in dieser Kategorie auf Commons.Wikimedia.ORG gelistet.

JKCarl_Seitenbild_Beitrag_u

Social-Media-Buttons: